Hinweise zum Umgang mit der Covid19-Pandemie

Dr. med. dent. Stefan-Dan Reiz


Schwerpunkte


Weitere Tätigkeiten

  • International Certified CEREC-Trainer (ISCD – International Society of Computerized Dentistry)
  • CEREC-Mentor (DDA – Digital Dental Academy)
  • Referententätigkeit für die Firma Dentsply Sirona

Mitgliedschaften

  • DGZMK – Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • DGCZ – Deutsche Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde
  • ISCD – International Society of Computerized Dentistry
  • DGI – Deutsche Gesellschaft für Implantologie
  • AG Keramik – Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e. V.

Zu meiner Person

Hier ein paar Worte zu meiner Person und zur Praxisgeschichte: Ich wollte schon immer einen Beruf mit einer handwerklichen und technischen Komponente ergreifen. Als es dann nach dem Abitur zur Berufswahl kam, wurde mir klar, dass ich mit meinem täglichen Handeln Menschen helfen möchte. Die Zahnmedizin war dann die ideale Kombination dieser Wünsche, sodass ich mich dazu entschlossen habe, dieses Studium in Köln anzutreten. Schon während des Studiums hatte ich immer ein großes Interesse an neuen Entwicklungen und der wissenschaftlichen Arbeit. Das führte dazu, dass ich bereits während des Studiums meine Doktorarbeit in der „Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie und Interdisziplinäre Poliklinik für Orale Chirurgie und Implantologie der Uniklinik Köln“ begonnen habe. Die Arbeit befasste sich mit der digitalen Implantatplanung unter Zuhilfenahme von 3D-Röntgen-Technik und optischen 3D-Scans der Kiefer.


Berufserfahrung

Nach dem Staatsexamen habe ich mich dazu entschlossen, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uniklinik Köln tätig zu werden. Dort konnte ich innerhalb meiner fünfjährigen Tätigkeit – davon zwei Jahre in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und drei Jahre in der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie – viele Erfahrungen im Bereich der wissenschaftlichen Arbeit, der Lehre von Studenten und der Versorgung von Patienten sammeln. Parallel dazu habe ich auch einige Zeit in der Zahnarztpraxis in der Klinik am Ring gearbeitet und dort zur Versorgung der Patienten beigetragen. An der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie hatte ich die Gelegenheit, mich auf CAD/CAM-Verfahren (Computer Aided Manufacturing/Computer Aided Design) für die Herstellung von Zahnrestrauration zu spezialisieren und die Studenten darin zu lehren. Mittlerweile bin ich als internationaler CEREC-Trainer für die ISCD (International Society of Computerized Dentistry) tätig und unterrichte Kollegen in der Anwendung dieser Systeme.


Praxiseröffnung

Im April 2016 kam dann die Entscheidung, in die Selbständigkeit zu gehen. So habe ich die 1986 gegründete Praxis von Dr. Astrid Lottis und Dr. Lute A. Smink, die diese ruhestandsbedingt abgegeben haben, an der Luxemburger Str. 234 übernommen. Die beiden Kollegen waren in Ihrer Anfangszeit auch lange an der Universität tätig, sodass wir eine ähnliche Auffassung von präventiver Zahnmedizin hatten und ich mir gut vorstellen konnte, den Patientenstamm weiterhin so gut zu betreuen und zu versorgen, wie die beiden das getan haben.

Schon bald nach der Praxisübernahme erfolgte aus verschiedenen Gründen zum Oktober 2016 der Umzug in die neuen Räumlichkeiten in der Sülzburgstraße 233. Hier stehen mein Team und ich Ihnen nun zur Verfügung, um Ihnen ein gesundes und reizendes Lächeln mit modernsten Therapieverfahren zu ermöglichen.

Unsere Praxis in Köln-Lindenthal

Erfahren Sie mehr über unsere Praxis und unsere Philosophie des Zahnerhalts …

» Praxis

Lernen Sie uns kennen

Vereinbaren Sie einen Termin und lernen Sie unser freundliches Praxis-Team kennen …

» Kontakt